crackes4U mit Informationen aus dem Internet,
von crackes4Udirekt zum Interessenten!

Ob Kunde oder Geschäftsmann, crackes4U ermöglicht immer und überall den schnellen Zugang zu Informationen aus dem Internet.
Crackes4U das Webportal für Service/Handwerk/Gewerbe/Industrie informiert Ihre Kunden über Ihre Leistungen/Angebote!

Bei crackes4U finden Sie von Montag bis Sonntag, 24 Stunden, rund um die Uhr, sofort und unkompliziert Informationen über Unternehmen, Handwerker und Dienstleister.
Ob Sie einen Handwerker, Friseur, oder Partyservice suchen, crackes4U findet Ihre Informationen, schnell - sicher - aktuell

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg !

Handwerk Service Industrie

Werbung im Internet

Mit Ihrer Werbung im Internet gewinnen Sie neue Kunden für ihre Tischlerei, Freie Werkstatt, Glaserei, Baubetrieb, Fliesenleger, Klempnerei, Entsorgungsbetrieb oder Ofenbau.

Hier finden Sie:

  1. Handwerksbetriebe für Ihre Reparatur
  2. Baufirmen für Neubau, Ausbau und Sanierung
  3. Werkstätten für Ihr Fahrzeug
  4. Dienstleister für Reinigung, Gartenbau
  • Glasreinigung
  • Raumpflege

Internetagentur www.7sky.de

Die 7sky.de Internetagentur unterstützt Sie durch die Bereitstellung von Links zu Ihrer Domain.
Pagerankvererbung durch Direktverlinkung auf Ihre Seite!

Weitere Leistungen:

7sky.de Tourismus und Fremdenverkehr: Erstellen von Webseiten, registrieren von Domainnamen und Webhosting für Hotel, Pension, Ferienwohnung, Gaststätte, Restaurant, Cafe und Vereine. .

Kundenseiten

Datum Kunde Beschreibung
März 2004 Waldmöbel Dresden Sägewerk für Gewerbe & Privat
Feb. 2006 Modeatelier EMK Damenmaßschneidermeisterin
Okt. 2006 Arnis Rennstall sächsisch-bürgerliche Küche, Hausmannskost
Juni 2004 Hotel

von Pulsnitz .

Da sind unerklärliche Sachen vorgefallen!.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Seemann befolgte den Willen des Ingenieurs. Von Nab geführt gingen Harbert und er nach dem erwähnten Orte. Es war kein Zweifel möglich. Des Ingenieurs Schuhe paßten genau in jene Spuren, also rührten sie von Cyrus Smith her. Nun' demnach war ich in der Zwischenzeit einmal so geistesabwesend, wie ich es Nab zutraute. Ich bin dahingeschritten wie ein Hellseher, und Top wird mich, nachdem er mich dem Meere entriß, aus Instinct und ohne daß ich es wußte, hierher geführt haben .... Komm Top! Komm, mein Hund! Bellend sprang das prächtige Thier auf seinen Herrn zu, der es mit Liebkosungen überhäufte. Das Ich ergötzt sich ein weiteres Mal an der freiheitlichen Szenerie. Dies wird ähnlich wie in der ersten Strophe illustriert: Blaues Meer, endloser Himmel, die Weite der Welt hier ist der tüchtige Matrose in seinem Element. Die Sehnsucht bleibt dabei immer auf die Zukunft gerichtet. Der Seemann ist ein Mann der Zukunft und dezidiert nicht der Vergangenheit. Vor dem Bug des Schiffes lässt sich das Fernweh befriedigen; es lauern aber auch die Gefahren der Natur. Der Blick zurück würde die Konzentration auf das Kommende verringern und damit das Leben gefährden. Die Natur stiftet nicht nur Freiheit, sondern auch Gefahr. Nebenbei verhindert der verweigerte Blick zurück, dass der Seemann etwas von seiner absolut gesetzten Frei­heit durch soziale Bindungen an Frauen einbüßen muss. Die Gefahr ist allgegenwärtig, wenn dank der unberechenbaren Natur in der Gestalt der schwierigen Passage am Kap Horn nur noch das Vertrauen auf Gott bleibt. Der Seefahrer ist ein Getriebener, der Natur zwingend ausgeliefert. Doch diese ständige Lebensbedrohung wird durch ein starkes Vertrauen auf Gott ins Positive gewendet. Der etwa 18 Kilometer südöstlich der Insel vor Anker liegende Öl- und Chemikalientanker Westport hatte einen Notfall mit Mann über Bord und Verletzten gemeldet. Ein 57 Jahre alter Seemann starb trotz Wiederbelebungsversuchen eines eingeflogenen Notarztes. Die beiden anderen Männer im Alter von 36 und 38 Jahren kamen in ein Krankenhaus auf dem Festland. Der knapp 148 Meter lange Tanker war auf dem Weg von Rotterdam nach Hamburg und lag ohne Ladung auf der Reede der Außenelbe. Er fährt unter der Flagge Hongkongs. […]

Read more…

Bitte, Massa Tom, .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

nix das sagen, nix so sprechen. Jim nix wollen haben Kopf in Mund, Schlang' können lang warten, bis Jim drum fragen! Um Jim auch nix wollen schlafen mit Schlang' - nein, Jim gar nix wollen! Ja - ganz leicht. Jedes Tier ist so dankbar, wenn man's liebkost und ihm freundlich ist und denkt nicht dran, jemanden zu verletzen, der gut mit ihm ist. Das kannst du in jedem Buch lesen! probier's doch einmal - das ist alles, worum ich dich bitte, probier's nur einmal zwei oder drei Tage lang. Ich bin überzeugt, du kriegst die Schlange noch so weit, daß sie dich wirklich lieb hat und bei dir schlafen will und dich keine Minute allein läßt und es leidet, daß du sie um den Hals wickelst und ihren Kopf in deinen Mund nimmst. Stanni beabsichtigt den Kopf auf eine Lanze zu stecken und den Norden wieder zu befreien. Er braucht jedoch dafür mehr Männer und will die Wildlinge in seine Armee eingliedern. Jon bezweifelt, dass das Freie Volk sich einem König von Westeros anschließen wird, unterbreitet Manke jedoch das Angebot. Manke soll die Wildlinge überzeugen, das Angebot anzunehmen. Anderenfalls würde nicht nur er, sondern auch sein Volk sterben. Jon versucht Manke dazu bewegen seinen Stolz aufzugeben und so das Freie Volk zu retten, was schließlich seine Motivation für das ganze Unterfangen gewesen sei. Doch Manke zieht den ehrenvollen Tod vor, selbst als sich ihm offenbart, dass er verbrannt werden soll. Am Abend erhält er die letzte Gelegenheit, sich Stannis zu unterwerfen. Manke wünscht Stannis viel Glück, die Festung gegen das zu verteidigen, was kommen wird. Jon ist innerlich zerrissen, während sich die Flammen um Manke schlingen. Er verlässt die Hinrichtung und erschießt Manke aus einiger Entfernung mit einem Pfeil, um ihn von den Qualen zu erlösen. […]

Read more…

Es ist kein Kurde; er trägt nur kurdische Kleidung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn er nur kurdische Kleidung trägt, so ist er ja kein Kurde! Das habe ich ja bereits gesagt. Und wenn er kein Kurde ist, so darf er auch keine kurdische Kleidung tragen. Das verbieten wir ihm. Was ist er? Ein Inglo, antwortete ich kurz. Ein Inglo? Ich kenne die Ingli. Sie wohnen *) Deutscher. jenseits des Berges Ararat, sind Karawanenräuber und fressen Gumgumuku gaurana. *) Du irrst wieder! Die Ingli wohnen nicht am Ararat; sie sind keine Räuber und fressen auch keine Eidechsen. Schweig! Ich war im Lande der Ingli und habe selbst auch mit ihnen Gumgumuku gaurana und sogar Gumgumuku felana gefressen. Wenn er keine frißt, so ist er kein Inglo. Wer sind die drei andern Reiter? Der eine ist mein Diener, und die andern sind Araber. Von welchem Stamme? Sie gehören zum großen Stamme der Schammar. Ich sagte die Wahrheit, weil ich mich auf die Feindschaft zwischen den Türken und den Schammar verließ. Ein Feind der Türken mußte ein Amnesty wirft Kurden Vertreibungen in Syrien vor. Im Vertrag von Sèvres und dem 14-Punkte-Programm von Woodrow Wilson war das Selbstbestimmungsrecht aller Kurden im Osmanischen Reich festgeschrieben worden. 1921 wurde aus dem Gebiet von Mossul sowie aus den ehemaligen Vilâyets Bagdad und Basra das Königreich Irak gegründet, das aber zunächst unter britischer Kontrolle stand. Mahmud Berzanci, der kurdische Gouverneur von Sulaimaniyya, rief 1922 das Königreich Kurdistan mit Mustafa Yamolki als Bildungsminister aus, welches international nicht anerkannt wurde. Zwei Jahre später wurde Berzanci von den Briten militärisch besiegt. Die politische Zugehörigkeit des Mossul-Gebietes blieb umstritten, da die Türkei Ansprüche darauf erhob. Diese Mossul-Frage wurde erst 1926 durch den Völkerbund entschieden, der das Gebiet beim Irak beließ. Seit den späten 1920ern setzten sich die Barzani-Familie für die Unabhängigkeit der Kurden im Nordirak ein, zunächst unter Ahmed Barzani. Dieser führte mehrere Aufstände gegen die irakische Herrschaft an, die aber keinen dauerhaften Erfolg hatten. Am 22. Januar 1946 wurde nach der Anglo-Sowjetischen Invasion Irans unter der Schirmherrschaft der Sowjetunion in Mahabad die Republik Mahabad gegründet. Dieser Staat aber brach schon ein Jahr später wieder zusammen. Bis zur islamischen Revolution 1979 herrschte Friedhofsruhe in den kurdischen Gebieten. Allerdings überwarfen sich die Kurden mit Chomeini, der ihnen in der Verfassung keine Autonomie zusicherte. Laut der neuen Regierung gab es keine ethnischen Gruppen, sondern nur die islamische Glaubensgemeinschaft. Im August 1979 bombardierte die iranische Armee kurdische Städte und Dörfer, wobei viele Zivilisten ums Leben kamen. Im Juli 2005 brach nach der Tötung des Kurden Schuaneh Ghaderi in der Stadt Mahabad ein Aufstand gegen die iranische Regierung aus. Dieser breitete sich auf etwa zehn kurdische Städte aus. Dabei kamen etwa 20 Menschen ums Leben. Die iranische Regierung bezeichnete die Aufständischen als Hooligans und verlegte 100.000 Soldaten in die kurdischen Gebiete. […]

Read more…

Feuer und Wasser .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Feuer und Wasser stehen nach dem Harmoniezyklus des Feng Shui im Widerspruch. Durch ein Fenster, das der Küchentür direkt gegenüber liegt entweicht das Qi. Aufgehalten wird es beispielsweise durch eine Pflanze vor dem Fenster oder undurchsichtiges Glas. Konflikte zwischen den Elementen können also durch Dekorationsgegenstände in Farbe und Form der Brückenelemente ausgeglichen werden. Daher muß bei der Gestaltung eines Raumes darauf geachtet werden, den Strom im Raum zu halten und positiv zu lenken. Jeder Gegenstand in einer Küche kann einem der fünf Elemente zugeordnet werden. Maßgeblich ist dabei seine Farbe und Form. Das Qi in einem Raum entsteht in der freien Natur, es strömt mit dem Menschen in den Raum. Der Abstand zwischen dem Feuerelement Herd und den Wasserelementen Kühlschrank oder Spüle sollte daher mindestens einen Meter betragen. Wo das nicht möglich ist, sorgt das Brückenelement Holz für den Ausgleich. Der Energiestrom hat aber immer die Tendenz wieder in die freie Natur zurückzukehren. Dies kann eine Pflanze sein, ein grüner Gegenstand oder Holzlöffel in einem Gefäß. Kantige Möbel, düstere Farben oder sehr harte Materialien haben in einem Feng Shui Zimmer keinen Platz. Ein helles Blaugrau kann beispielsweise für Kissen und Überwürfe ausgesucht werden. Weiß, gedeckte Brauntöne und sandfarbene Elemente eignen sich am besten für das Schlafzimmer und die Gestaltung rund um das Bett. Mit vielen weichen Wohnaccessoires lässt sich im Handumdrehen ein Ambiente mit zauberhafter Stimmung zur maximalen Entspannung einrichten. Geschlossene Schränke und Truhen verhindern, dass die Atmosphäre und die Energie störende Dinge im Raum liegen und sich negativ auf die Psyche auswirken. Stilvolle Accessoires beleben die Partnerschaft und geben negativen Energien keinen Spielraum. Die Motivation Gutes zu tun unterscheidet sich in der Lehre des Feng Shui und in christlichen Religionen demnach sehr von einander. Das Qi besteht dem Glauben des Daoismus zufolge aus einem Ying und einem Yang, die am Anbeginn der Zeit noch vermischt waren. Er enthält Ying und Yang im ausgewogenen Maße in sich. Durch die Trennung beider Kräfte entstanden dann der Himmel, aus dem Yangqi und die Erde, aus dem Yingqi. Der Mensch ist das Verbindungsstück beider und das, was die Einheit in der Mitte von Himmel und Erde bildet. Ist das Qi einer Person ausgewogen, dann harmonisiert er mit der Umgebung und kann dadurch Krankheit und Probleme abwenden. […]

Read more…